TEILEN

Viele Haustiere haben Silvester Stress, besonders Hunde haben es durch das Gassi gehen schwer. Unbekannter Lärm durch Knaller, Böller und Raketen hat schon so manchen Hund in Panik versetzt. Auch unsere Nessi hatte es zum Jahreswechsel schwer. Bevor ich aber darüber berichte, ein paar Tipps, wie Sie  den Jahreswechsel für sich und Ihren Hund entspannter machen.

Tipps: Hunde und Silvester

  • Lassen Sie ihren Hund beim Gassi gehen nicht frei laufen, sondern leinen Sie ihn an, damit er nicht in Panik davon läuft, wenn es knallt.
  • Verhalten Sie sich selbst ruhig und reagieren Sie nicht auf Bellen und Jaulen anderer Hunde, da Sie andernfalls den Hund in der Annahme bestärken würden, dass Gefahr droht.
  • Schaffen Sie zu Hause eine sichere Atmosphäre, indem Sie dem Hund einen höhlenartigen Platz anbieten. Man kann zum Beispiel, wenn man einen in der Ecke stehenden Schreibtisch hat, das Körbchen darunter stellen oder einen großen Karton entsprechend zurecht schneiden und als Höhle über das Körbchen stülpen.

Wenn Ihr Hund regelrechte Panikattacken hat, halten Sie Rücksprache mit dem Tierarzt, ob evtl. etwas zur Beruhigung gegeben werden darf.

Gassi gehen an Silvester

Unsere Nessi hat nicht nur in der Silvesternacht Panik hoch drei gehabt, sondern es fing mit dem Tag an, so wie das Knallmaterial verkauft werden durfte. Das bedeutete nicht nur Stress für unsere Dackeldame, sondern auch für uns. –Doch Gassi gehen musste sein, nur wie?

Nessi war schon stur wie ein Esel im Rückwärtsgang, als wir die Haustür aufmachten und ihr der Geruch von den abgebrannten Böllern in die Nase stieg. Da wir einen Autostellplatz im Hinterhof hatten – Hund auf den Arm und ins Auto verfrachtet. Und so hat uns wieder mal „Gassi fahren“ aus der Patsche geholfen! 🙂

Unser Auto hat es dann möglich gemacht, das Nessi einigermaßen stressfrei außerhalb der Stadt ihre Geschäfte machen konnte.

Einmal Silvester machten wir einen großen Fehler und nahmen eine Einladung von Freunden an. Unser Hund durfte zwar mit, aber es war eine Tortour für alle. Nessi hatte einfach nur unsagbare Angst. Irgendwann fanden wir heraus , dass Silvester genau die Zeit war in der sie in einer Scheune angebunden war und fast vergessen wurde. Also kein Wunder, dass Nessi diesen hochgradigen Stress hatte! 🙁

Hunde: Baldrian bei Silvester-Stress

Nach Rücksprache mit unserer Tierärztin bekam unsere Dackeldame während der Silvester-Zeit, lecker in Leberwurst verpackt, eine leichte Dosis Baldrian von uns verabreicht.

Aus Erfahrung wird man bekanntlich klug und ein paar Jahre haben wir den Jahreswechsel mit unserem Hund zu Hause verbracht. Wir brauchten Nessi keine Höhle bauen. Am schönsten war es mit Herrchen und Frauchen auf dem Bett und schön unter eine Decke gekuschelt. Das war Höhle genug! Wenn es draußen knallte, kam dann von Nessi bestenfalls noch ein entrüstetes WUFF. 🙂

Übrigens: „Höhle“ mit Decke oder großem Handtuch hat sich in der Anfangszeit auch sehr gut bei einem Gewitter bewährt.

Jedes Jahr meisterten wir zusammen mit Nessi das nächste Jahresende besser. Nach ein paar Jahren Geduld und Durchhaltevermögen, konnten wir unseren Hund sogar in der „Nacht des Knallens“ alleine zu Hause lassen. 🙂

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrem Hund einen guten Rutsch!

Fortsetzung folgt.

Bildquelle:
Flickr: Feuerwerk
Urheber: William Cho
Inhalte zur Bearbeitung unter der CC-Lizenz

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT