TEILEN

Heute erreichte uns eine Pressemitteilung aus dem Haus Karlie Flamingo, die wir recht spannend fanden und Ihnen nicht vorenthalten möchten. Angekündigt wird der Booga Ball, ein neues Hundespielzeug, das hohen Unterhaltungswert verspricht. Und jetzt, uns endlich wieder Sonnenstrahlen verwöhnen, machen Spiele im Freien doch gleich doppelt so viel Spaß. 🙂

Der Booga Ball – Was ist das?

Kaum ein Spiel ist dabei so einfach und macht Hunden und ihren Haltern so viel Spaß wie das Spielen mit dem Ball. Der neue Booga Ball ist eine tolle Alternative zum herkömmlichen Ball und bringt nach dem langen Winter wieder Abwechslung in den Hundealltag.

Gut für kleine Rabauken:  Ein Kunststoffgemisch macht den Ball extra robust, dank der starken Neoprenhülle ist der Ball zudem einfach für Hunde festzuhalten und kann leicht geschleudert oder apportiert werden. Die  Neopren-Überzüge sind nicht nur praktisch, sondern dank dem niedlichen Design auch noch Gute Laune-fördernd. Die orange-farbene Schlange Ozzy, der braune Hahn Tweedy oder der blaue Fisch Wally warten darauf zum Spieleinsatz zu kommen.
booga ball
Der Booga Ball ist mit 25 Zentimetern Durchmesser etwa fußballgroß, die Neoprenhülle ist bei 30° Celsius handwaschbar.

Ballspielen mal anders:  Fünf Spielideen für den Booga Ball

1. Schwimmen – fördert die Fitness

Für Anfänger: Den Booga Ball etwa zehn Meter ins Wasser hinauswerfen und anschließend mit dem Hund um die Wette schwimmen. Wer als Erster den Ball erreicht, gewinnt.

2. Angeln – fördert die Aufmerksamkeit

Für Anfänger: Einfach den Booga Ball an einer Angel, einem Stock oder einem Seil befestigen und den Hund hinterherjagen lassen. Eignet sich auch gut für das Spielen im Wasser.

3. Verstecken – fördert die Spürnase

Für Fortgeschrittene: Den Booga Ball im Gebüsch, Laub, hohen Gras oder hinter einem Baum verstecken und den Hund suchen lassen. Durch die unterschiedlichen Gerüche wird der Spürsinn noch mehr gefördert.

4. Platzieren – fördert die Intelligenz

Für Fortgeschrittene: Den Booga Ball auf oder in einem Gegenstand (z.B. Decke, Picknick-Korb) platzieren und vom Hund suchen lassen. Anschließend den Vierbeiner auffordern, den Ball wieder in eine Kiste zu werfen oder auf eine markierte Stelle zu legen.

5. Mehrere Bälle ins Spiel bringen – fördert die Disziplin

Für Profis: Zuerst die drei Booga Bälle in unterschiedliche Richtungen werfen. Anschließend den Hund mit einer eindeutigen Armbewegung zu einem bestimmten Ball führen. Sobald der Hund den Ball erfolgreich apportiert hat, mit den anderen Bällen fortfahren.

  Neugierig geworden? Jetzt den Booga Ball bestellen!

booga ball und hund

Bildquelle: PR

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
TEILEN
Vorheriger ArtikelLeckerli aus der Tube: Einfach selber machen!
Nächster ArtikelTipps für den Hundekauf
Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. Kontakt über G+
KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT