TEILEN

Wer unseren Blog schon länger liest, weiß, dass wir eine ganze Weile mit dem Problem Unsauberkeit gekämpft haben. Unsere Katze Shiva hatte sich das Spülbecken und die Badewanne zur Verrichtung ihrer Notdurft ausgesucht. Mit viel Geduld haben wir das Problem schließlich in den Griff bekommen. Aber wir können uns noch gut erinnern, wie belastend die Situation war. Deswegen war ich sehr gespannt auf das Buch „Unsauberkeit bei Katzen – verstehen, vorbeugen, helfen“ von Dr. med. vet. Renate Jones.

Worum geht es?

Unsauberkeit bei Katzen belastet das Zusammenleben zwischen Mensch und Tier sehr. Ein Patentrezept zur Lösung gibt es leider nicht, denn wenn eine Katze nicht stubenrein ist oder unerwünschtes Markierverhalten zeigt, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Je nach Ursache lässt sich das Problem auf verschiedene Weise angehen und lösen. Das Buch „Unsauberkeit bei Katzen – verstehen, vorbeugen, helfen“ von Dr. med. vet. Renate Jones soll betroffenen Katzenhaltern helfen, das Problem Unsauberkeit möglichst frühzeitig richtig einzuordnen, um dann die entsprechenden Maßnahmen ergreifen zu können. Je schneller die passenden Schritte unternommen werden, desto leichter kann das unerwünschte Verhalten wieder verändert werden.

Über die Autorin

Dr. med. vet. Renate Jones ist Tierärztin und hat viele Jahre eine Kleintierpraxis in München geführt. Im Jahr 2000 hat sie das Studium der Tierverhaltenstherapie an der Universität Southampton in England abgeschlossen. Seither arbeitet sie als Tierverhaltenstherapeutin mit Spezialisierung auf Hunde und Katzen.

Das Buch

Das Buch „Unsauberkeit bei Katzen“ untergliedert sich in folgende Kapitel:

1.    Ausscheidungsverhalten
2.    Markierverhalten
3.    Fallbeispiele
4.    Unerwünschtes Verhalten: Vorbeugen und gezielt verändern

1. Ausscheidungsverhalten

Die Autorin beschreibt in ihrem Buch zunächst das Ausscheidungsverhalten von Katzen. So banal das klingt – immerhin wissen wir Katzenhalter ja eigentlich, wie unsere Katzen ihre Ausscheidungen absetzen – so wichtig ist es.

„Anschließend platziert sich die Katze in einer typischen Hockstellung, die sich bei Kater und Katze nicht unterscheidet, über dieser Grube. Dabei krümmt sie den Rücken, streckt den Schwanz waagerecht nach hinten aus, hebt ihn leicht an und setzt dann Urin bzw. Kot in die Grube ab.“

Denn, um Unsauberkeit bei Katzen in den Griff zu bekommen, ist es wichtig zu verstehen, ob es sich um unerwünschtes Ausscheidungs- oder um unerwünschtes Markierverhalten handelt. Und um diese Unterscheidung vornehmen zu können, ist es wichtig zu wissen, wie das normale Ausscheidungsverhalten von Katzen aussieht. Entsprechend folgt nach der Erklärung eine Checkliste, woran man erkennt, dass es sich bei der Unsauberkeit um unerwünschtes Ausscheidungsverhalten handelt. Im Anschluss wird auf die möglichen Ursachen eingegangen und natürlich fehlen auch Behandlungsansätze nicht.

2. Markierverhalten

Genauso wie im ersten Kapitel des Buches erklärt die Autorin zunächst, wie das Markierverhalten von Katzen aussieht. So kann der betroffene Katzenhalter leicht das Verhalten seiner Katze mit der Beschreibung vergleichen.

„Beim Harnsprühen nimmt die Katze im Allgemeinen eine aufrechte Körperhaltung ein. Sie richtet das Hinterteil gegen die Fläche, an der die Markierung angebracht werden soll. Der Schwanz ist hoch aufgerichtet und zittert manchmal.“

Es folgen Hintergründe und auch hier Behandlungsansätze, wie man das unerwünschte Verhalten in den Griff bekommt.

3. Fallbeispiele

Im dritten Kapitel wird es richtig spannend. Denn hier beschreibt die Autorin unterschiedliche Fälle aus ihrer Praxis. Insgesamt vier Katzen werden vorgestellt. Die Ursachen der Unsauberkeit sind alle unterschiedlich. Jedes Fallbeispiel ist untergliedert nach:

–    Vorbericht
–    Konsultation
–    Diagnose
–    Behandlungsmaßnahmen
–    Ergebnis

4. Unerwünschtes Verhalten: Vorbeugen und gezielt verändern

Im letzten Kapitel des Buches werden grundsätzliche Begriffe und Vorgehensweisen erklärt.

Mein Fazit zum Buch

Mir gefällt das Buch sehr gut und ich wünschte, ich hätte es gehabt, als wir selbst vom Problem Unsauberkeit betroffen waren. Natürlich kann ein Buch kein Wunder vollbringen und das Problem von heute auf morgen lösen. Aber es liefert viele Lösungsansätze und vor allem hilft es, den Blick zu schärfen und seine samtpfötigen Mitbewohner besser zu verstehen.

Ich finde speziell die Fallbeispiele sehr gut gewählt, denn sie sind so unterschiedlich, dass die Chance, seine Katze wiederzuerkennen, meines Erachtens recht groß ist. Und nicht zu unterschätzen ist sicher auch das Gefühl, das man beim Lesen bekommt: Man ist nicht allein. Da draußen sind noch viel mehr Katzenhalter, die mit Unsauberkeit kämpfen.

Auch gut gefallen hat mir die anfängliche Unterscheidung zwischen Ausscheidungs- und Markierverhalten. In der Mitte des Buches sind zudem Fotos, die das Verhalten veranschaulichen. Außerdem finden sich etliche Bilder von Katzenklo-Situationen mit Anmerkungen.

Für mich weiterhin ein großer Pluspunkt: Die Autorin hat eine fundierte Ausbildung – sowohl medizinisch als auch verhaltenstherapeutisch – und das merkt man bei der Lektüre. Auch wenn das Thema nicht unbedingt zur leichten Kost zählt, liest sich das Buch leicht.

Was bleibt zu sagen, außer: Ich kann das Buch jedem, der eine unsaubere/n Mitbewohner/in hat, empfehlen! Und eigentlich auch jedem Katzenhalter sonst – denn, wenn man sich vorher informiert, entstehen Probleme manchmal gar nicht erst.

Unsauberkeit bei Katzen
Dr. med. vet. Renate Jones
Franckh Kosmos Verlag
ISBN 978-3-440-15120-4
19,99€ bei Amazon

Anmerkung: Das Buch „Unsauberkeit bei Katzen“ wurde uns freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom Franckh Kosmos Verlag zur Verfügung gestellt.

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
TEILEN
Vorheriger ArtikelPolydaktylie oder die Hemingway Katzen
Nächster ArtikelDie Scottish Fold – Katze mit Faltohr
Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. Kontakt über G+
KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT