TEILEN

Unser Artikel über die Zoohandlung Zajac und dem dort stattfindenden Handel mit Hundewelpen hat auf unserer Facebook Seite eine schöne Diskussion entfacht. Es wurde angemerkt, dass es in den 80er Jahren noch üblich war, dass Hunde in Zoohandlungen verkauft wurden. Logischerweise folgte als nächste Frage, warum der Handel abgeschafft wurde.

Nun muss ich sagen, ich bin zwar in den 80er aufgewachsen, aber so richtig erinnern kann ich mich nicht mehr. Deswegen habe ich mal ein wenig recherchiert und ich bin tatsächlich fündig geworden.

Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF)

Eine gesetzliche Regelung zum Verkauf von Hundewelpen gibt es anscheinend nicht. Was es aber gibt, ist der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V., abgekürzt ZZF. Wie der Name vermuten lässt, kümmert sich der Verband um die Interessen des Zoofachhandels, aber auch von Futterherstellern und ähnlichem. Der Verband hat etwa 670 Mitgliedsbetriebe. Der ZZF fördert den Tierschutz im Zoofachhandel: So klärt er zum Beispiel über artgerechte Haustierhaltung auf. Des Weiteren gibt es zum Beispiel eine Richtlinie des ZZFs, die dafür sorgt, keine Tiere in den Handel zu bringen, bei denen eine Haltung als Haustier fragwürdig ist. Kurz: Der ZZF steht für die Verantwortung des Menschen bzw. des Handels dem Tier gegenüber.

Weitere Informationen über den ZZF finden Sie auf der Verbandswebsite.

Auf der Website des ZFFs befindet sich eine Liste der Verbandsmitglieder. Nur um einige zu nennen, wir finden hier zum Beispiel: Fressnapf, Futterhaus, Dehner, Mars GmbH (Produkte: Whiskas, Frolic, Catsan, Sheba, Trill etc.), Vitakraft, Animonda.

Die Heidelberger Beschlüsse

Bereits im März des letzten Jahres wurde über den Verkauf der Hundewelpen bei der Zoohandlung Zoo Zajac diskutiert. Es findet sich eine Pressemitteilung vom 08.03.2011 des ZZFs auf der Website, die sich ganz klar vom Verkauf von Hundewelpen in deutschen Zoohandlungen distanziert.

So heißt es: „Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) lehnt den Verkauf von Hunden im Zoofachhandel ab. In den „Heidelberger Beschlüssen“ haben sich die ZZF-Mitglieder bereits vor sechs Jahren verpflichtet, keine Hunde im Zoofachhandel zu präsentieren (Vermittlung und vermittelnder Verkauf sind erlaubt). In den Heidelberger Beschlüssen wird die vermittelnde Zusammenarbeit mit Tierheimen und Züchtern ausdrücklich empfohlen.

Hier geht es zur kompletten Pressemitteilung.

Und so steht in den Heidelberger Beschlüssen unter Punkt 3 tatsächlich:
„Mitgliedsfirmen des ZZF verzichten auf die Präsentation und den Verkauf von Hunden. Die vermittelnde Zusammenarbeit mit Tierheimen und Züchtern wird ausdrücklich empfohlen.“

In den Heidelberger Beschlüssen wird zum Beispiel auch festgelegt, dass Verbandsunternehmen nicht mit Preisen für Tiere werben. Kritisch sehe ich, dass unter bestimmten Rahmenbedingungen Rassekatzen verkauft werden dürfen. Ebenso belibt fragwürdig, ob Tiere überhaupt in den Zoohandel gehören.

So oder so sind die Heidelberger Beschlüsse aber in ihrer Gesamtheit sehr lesenswert: Zu den Heidelberger Beschlüssen.

Damit wäre also schon mal geklärt, warum in anderen Zoohandlungen (außer bei Zoo Zajac) keine Hunde mehr verkauft werden. In der Pressemitteilung steht aber, dass man sich erst vor sechs Jahren verpflichtet hat.

Irgendwie ergibt sich ein Zeitloch zwischen Verkauf, Verkaufende und Selbstverpflichtung. Die Heidelberger Beschlüsse zum Tierschutz im Zoofachhandel stammen aus dem Jahr 1991, ich vermute, dass es sich um einen Schreibfehler in der Pressemitteilung handelt. Eventuell wurden die Hunde auch erst im Nachhinein offiziell aufgeführt und vorher gab es ein loses Abkommen. In anderen Berichten wird immer die Jahreszahl 1991 angeführt, zum Beispiel hier.

Zeitzeugen gesucht – Wie war das damals? 😉

Wie auch immer, ich für meinen Teil habe wieder eine Menge dazu gelernt und wenn jemand mehr weiß und/oder sich besser an die Abschaffung erinnern kann, freuen wir uns über Kommentare! Auch über Kommentare, die beschreiben, wie der Verkauf von Hundewelpen im Zoohandel in früheren Zeiten organisiert war, freuen wir uns!

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
TEILEN
Vorheriger ArtikelZoo Zajac und der Welpenverkauf
Nächster ArtikelDie Heimtiermesse 2012 in Hannover: Die Highlights im Überblick
Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. Kontakt über G+
1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT