TEILEN

Der Futterhersteller Almo Nature zeigt jetzt einen besonderen Kurzfilm: In The Promise wird die Beziehung zwischen Mensch und Wolf thematisiert. Ein Thema, das bewegt, denn lange Zeit sah man hierzulande keine Wölfe mehr. Schuld daran war der Mensch. Systematisch nahm man dem Raubtier seinen natürlichen Lebensraum und jagte ihn. Seit dem Jahr 2000 gibt es wieder Wölfe in Deutschland. Jetzt wird sich zeigen, ob der Mensch etwas gelernt hat. Der Film von Almo Nature weist mit seinem Denkanstoß die richtige Richtung.

Der Mensch, der Wolf und ein Versprechen

Die Idee für den Kurzfilm The Promise stammt von Unternehmensgründer Pier Giovanni Capellino höchstpersönlich. Die Geschichte erinnert an ein Märchen: Vor langer Zeit gab der Mensch dem Wolf ein Versprechen. Zu dieser Zeit hatte der Mensch Schwierigkeiten. Er versprach den Wölfen ewigen Respekt. Im Gegenzug ließ das Rudel zu, dass einige von ihnen zu Hunden wurden, um den Menschen zu unterstützen. Das Motto des Filmes: Am Anfang war der Wolf – nicht der Mensch. Der Film soll zum Nachdenken anregen und kommt zum richtigen Zeitpunkt. Vielleicht gelingt es dem Menschen dieses Mal friedlich neben dem Wolf zu leben. Die Chance dazu besteht aktuell, denn die Populationszahlen sind steigend.

Die Idee wurde vom Oskar ausgezeichneten Regisseur Gabrielle Salvatores in Zusammenarbeit mit Zodiak Active ausgearbeitet und umgesetzt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie folgende Vorschau zeigt:


Der komplette Kurzfilm wird im Mai zu sehen sein. Weitere Informationen finden Sie auf der Aktionsseite von Almo Nature.

Über Almo Nature

Der Futterhersteller Almo Nature war weltweit das erste Unternehmen, das Nassfutter für Katzen und Hunde ohne Zusatzstoffe auf den Markt gebracht hat. Ziel war es, Futter unter den gleichen Gesichtspunkten herzustellen wie Nahrungsmittel, die für den menschlichen Verzehr bestimmt sind. Nach eigenen Angaben stehen bei Almo Nature Respekt, Liebe zur Natur und zu ihren Geschöpfen an erster Stelle. Diese Werte spiegeln sich auch im Kurzfilm The Promise wider. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie hier: http://www.almonature.com/de/

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
QUELLE© almonature (plavid)
TEILEN
Vorheriger ArtikelWoher kommt der Osterhase?
Nächster ArtikelMäuseromeo übt Minnesang
Manche unserer Artikel sind als „Sponsored Post“ gekennzeichnet. Was bedeutet das? Sponsored Posts sind Werbeanzeigen, die in Kooperation mit Unternehmen oder durch Beauftragung entstanden sind. Transparenz ist uns wichtig, daher kennzeichnen wir jeden entsprechenden Beitrag. Erfahre mehr dazu.
KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT