TEILEN

Den Machern hinter der Internetdruckerei Pop Chart Lab aus Brooklyn ist eines klar: Das Internet wurde für Katzen gemacht. Das Internet ist aber auch dafür bekannt, dass es Dinge remixed und neu zusammenbaut. Was passiert, wenn man Mashups und Katzen zusammenbringt? Richtig: Ein Poster berühmter Katzen der Pop Kultur.

Pop Chart Lab – die Katzenposterhersteller

Die 2010 von Patrick Mulligan und Ben Gibson gegründete Firma Pop Chart Lab ist mit einer einfachen Mission an den Start gegangen. Der Autor und der Grafik Designer haben ihre Kräfte vereint, um alles was ein Mensch jemals erleben kann in Form eine Charts darzustellen. Ihre Aussage zum Katzenposter:

A veritable who’s who of famous felines, this hand-illustrated field guide pulls together 79 of our favorite cats and kitties from books, TV, movies, cartoons, comics and the internet. (And forms an über-cat of considerable cuteness!) Whether they’re musical (The Aristocats, Keyboard Cat, MC Skat Kat), mighty (Lion-O, Battle Cat) or just hate Mondays and love lasagna (Garfield), this maximalist menagerie of mice-haters has something for the crazy cat lover in all of us.

Frei übersetzt bedeutet das so viel, wie:

Ein ansehnliches Who´s who der berühmten Katzen. Die informative, von Hand gezeichnete Infografik zeigt insgesamt 79 berühmte Kater, Katzen und Kätzchen aus Büchern, Fernsehen, Film, Comics und dem Internet. Die Darsteller kommen aus Musicals (wie, z.B. Aristocats) oder lieben Lasagne und mögen keine Montage (wie Garfield). Diese Zusammenstellung von Mäusejägern weckt in jedem von uns die verrückte Katzenlady.

Das Poster berühmter Katzen

Das Poster zeigt nicht nur die 79 Katzen, sondern besitzt auch eine Legende aller dargestellten felinen Charaktäre. Wer nicht weiss, wer die Katze mit der Nummer 59 ist, kann nachschauen und stellt fest, es ist die Katze aus Frühstück bei Tiffany. So verbringt man seine Zeit nicht nur damit auf Katzen zu schauen, sondern lernt dabei auch noch etwas ;-).
beruehmte_katzen_2
Die Nummer 11 ist Nermal aus Garfield, die Nummer 54 ist Tony der Tiger aus der Kellogs-Werbung und die Nummer 36 Mad Cat aus Inspektor Gadget.

Leider, leider bietet Pop Chart Lab momentan noch keinen internationalen Versand an. Sobald sie das aber tun: HIER! Ich bin bereit euch mit Geld zu bewerfen!

Bildquelle: „The Fieldquide to Famous Felines“ von Pop Chart Lab

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
TEILEN
Vorheriger ArtikelDobermann: Der ideale Wachhund
Nächster ArtikelKarottenkekse für Hunde
Ich bin Sebastian und schreibe hier (zumindest teilweise) über Mogli, Frodo und Shiva, allerdings bin ich bei weitem nicht so kreativ wie Nicole ;-). Ich bin eher der technische Part von revvet.de, mache also hier komische Dinge mit HTML, css und php.
1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT