TEILEN

Die Weihnachtszeit löst bei manchem Katzenbesitzer Stress aus. Denn jetzt stehen allerhand Sachen herum, die das Interesse unserer Katzen erregen: der Adventskranz, der Adventskalender, der Weihnachtsbaum, … Und dann schicken Freunde und Bekannte auch noch Videos von Katzen, die am Weihnachtsbaum hochklettern und diesen dabei umwerfen. Ihr kennt das, oder?

Ein klarer Fall für Katzenfernhaltespray

So lustig diese Videos (für Nicht-Katzenhalter) sein mögen, wir möchten das nicht. Wir möchten weder, dass der Weihnachtsbaum umfällt und jemanden verletzt. Noch möchten wir, dass die Katzen irgendein Kleinteil vom Adventskranz versehentlich verschlucken. Und schon gar nicht wollen wir, dass unser Diabeteskater den Adventskalender unserer Tochter leert. Zuckerschock beim Kater, Tränen beim Kind. Nein – nicht mit uns. Deswegen greifen wir in der Adventszeit zu einem Mittel, das sich bereits seit einigen Jahren gut bewährt hat: Katzenfernhaltespray.

Echt jetzt – Katzenfernhaltespray!?

Jetzt mag der ein oder andere denken: Katzenfernhaltespray – das funktioniert doch sowieso nicht. Doch, tut es. In unserem Anwendungsfall funktioniert es perfekt. Sobald wir die Weihnachtssachen herausholen, hole ich auch das Fernhaltespray aus dem Schrank. Aktuell haben wir das von Trixie* und sind sehr zufrieden damit. Allerdings muss man fairerweise sagen: das Spray soll helfen, die Wohnung oder den Garten vor Verunreinigung zu schützen und Kratz- und Beißspuren an Möbeln oder anderen Gegenständen zu vermeiden. Ich kann nicht sagen, ob es in diesen Fällen wirksam ist, da wir es dafür nicht verwenden. Ich kann mir aber vorstellen, dass es bei unerwünschtem Markierverhalten anderer Maßnahmen bedarf.

Pfoten weg von der Weihnachtsdeko!

Wir verwenden das Katzenfernhaltespray für

  • den Adventskranz,
  • den Adventskalender unserer Tochter,
  • den Weihnachtsbaum.

Sobald diese Dinge an Ort und Stelle sind, sprühen wir sie mit dem Spray ein. Waren die Katzen vorher noch interessiert an den neuen Objekten, sind sie schnell verschwunden, wenn sie den Geruch des Katzenfernhaltesprays in der Nase haben. Da die Adventszeit eine Weile dauert, lässt die Wirkung irgendwann nach. Sobald wir das merken, sprühen wir nach.

Gut zu wissen: In Bewertungen zu Katzenfernhaltesprays liest man häufig, dass dieses stinkt. Es stimmt, zunächst riecht man es auch als Mensch recht deutlich. Der Geruch verfliegt aber schnell wieder, sodass uns das nicht stört.

*Affiliate Link

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT