TEILEN

Was für kleine Kinder gilt, gilt auch für Katzen: Kleinteile sind tabu. Alles, was verschluckt werden könnte, gehört außer Reichweite unserer samtpfotigen Mitbewohner. Denn leider kommt es gar nicht so selten vor, dass Katzen einen Fremdkörper verschlucken.

Das liegt schwer im Magen

Der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V. rät allen Katzenbesitzern: „Jeder, der seine Katze beim Zerkauen und Verschlucken eines Fremdkörpers beobachtet, sollte sein Tier sofort zum Arzt bringen. Denn wer denkt „das rutscht schon durch“ irrt sich. Verschluckte Fremdkörper können zum Problem werden, wenn sie das Verdauungssystem des Tieres reizen, verstopfen oder verschließen. „Scharfe Gegenstände, wie Knochensplitter, können die Speiseröhre verletzen oder ein beim Spielen verschluckter Bindfaden oder Geschenkband können sich durch den gesamten Darm der Katze ziehen und ihre Darmwände schädigen“, weiß Dr. Klaus Kutschmann, praktizierender Tierarzt und Präsident der Tierärztekammer in Magdeburg. Die Folgen können unter anderem ein Darmverschluss oder Verletzungen im Magen-Darm-Trakt sein.“

Woran du erkennst, dass deine Katze einen Fremdkörper verschluckt hat

Nicht immer bekommt man als Katzenhalter mit, wenn die Katze etwas verschluckt. Dr. Kutschmann beschreibt die Symptome folgendermaßen: „Das Tier fängt an zu würgen, erbricht, ist appetitlos oder kann sich nicht lösen. Weitere Anzeichen sind, wenn das Allgemeinbefinden der Katze gestört ist, sie sich an einigen Stellen wie dem Bauch nicht anfassen lässt, weil sie Schmerzen hat.“

Symptome auf einen Blick

  • Würgen
  • Speicheln
  • Erbrechen
  • Appetitlosigkeit
  • Schmerzempfindlichkeit am Bauch
  • Kein Kotabsatz
  • Fieber (in einigen Fällen)

Wichtig: Hat deine Katze einen Fremdkörper verschluckt oder du den Verdacht hast, dass sie etwas verschluckt haben könnte, solltest du schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen. Wird der Fremdkörper nicht aus dem Magen-Darm-Trakt der Katze entfernt, kann dies ernste gesundheitliche Folgen haben und sogar lebensbedrohlich werden.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Wie so oft im Leben gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Mit folgenden Maßnahmen kannst du Verschluckungsunfällen bei deiner Katze vorbeugen:

  1. Meistens werden Kleinteile von Katzen versehentlich beim Spielen verschluckt. Alles, was rollt oder sich mit der Pfote hin- und herschieben lässt, ist tendenziell interessant. Lass also keine Kleinteile liegen, mit denen deine Katze spielen könnte.
  2. Bei Katzen beliebte Kleinteile sind zum Beispiel: Murmeln, Münzen, Haargummis, Luftballon Gummibänder, Tampons, Ohrstöpsel, …
  3. Besondere Vorsicht gilt bei Wolle, Geschenkband und anderen Schnüren.
  4. Achte bei der Auswahl von Katzenspielzeug darauf, dass dieses gut verarbeitet ist und lass deine Katze nicht unbeaufsichtigt mit Spielangeln und Co spielen.
  5. Wenn du deiner Katze ein DIY-Katzenspielzeug anbietest, solltest du ebenfalls auf die Sicherheut achten.
  6. Halte deinen Mülleimer stets verschlossen, damit deine Katze sich nicht in einem unbeobachteten Moment etwas herausfischt, was sie verschlucken könnte.

Quelle: Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V
Bildquelle: ©iStockphoto/AntonMatveev

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
TEILEN
Vorheriger ArtikelHäkelfisch mit Katzenminze
Nächster ArtikelUnsauberkeit bei Katzen – ein Erfahrungsbericht
Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. Kontakt über G+
KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT