TEILEN

Dass es eine Sportart für Hunde gibt, die sich DogFrisbee nennt, war uns nicht bewusst. Dass es dazu sogar Europa- und Weltmeisterschaften gibt, noch viel weniger. Umso begeisterter waren wir, als wir auf der ANIMAL 2012 dem zweifachen Europameister Timo Kehlbeck und seiner Hündin Ronja zuschauen durften, die in einer Showeinlage DogFrisbee präsentierten. Motto: Immer der Frisbee-Scheibe hinterher! Schnell wie ein Blitz sauste Ronja der Plastikscheibe hinterher, drehte sich in der Luft und fing sie. Das war aber noch gar nichts: Mit Anlauf über den Rücken von Herrchen und vieles mehr. Nach einer (anscheinend) fest gelegten Choreographie vollführten Timo und sein Hund allerlei Kunststücke. Fazit: Beeindruckend!

Auf Nachfrage der Moderatorin erzählt Timo, dass er anfangs sehr viel mit seiner Hündin geübt hat, mittlerweile trainieren die Beiden „nur“ noch ein- bis zweimal pro Woche. Um seinen Rücken zu schützen, wenn Ronja mit Anlauf über ihn springt, trägt er eine Neopren-Weste, so dass er nur leicht den Absprung des Hundes und keine Krallen spürt.

Weitere Informationen gibt es hier: http://www.flying-dogz.de/

Bildergalerie: DogFrisbee


Die Hündin Ronja hatte solch ein Tempo drauf, dass es fast unmöglich war, aussagekräftige Fotos zu machen. Wir haben es dennoch versucht …

Dog-Frisbee: Was ist das?

DogFrisbee ist eine Hundesportart, die ihren Ursprung in der USA hat. Wie der Name vermuten lässt, dreht sich hier alles um das Werfen einer Frisbee-Scheibe. Man unterscheidet drei Dog-Frisbee-Disziplinen: Freestyle, Mini Distance und Long Distance.

Dog-Frisbee Freestyle

Dog-Frisbee in der Disziplin Freestyle ist das, was wir von Timo gesehen haben. Zwei Minuten lang wird nach einer Choreographie die Frisbee-Scheibe geworfen. Hierbei werden unterschiedliche Techniken und Tricks eingebaut. Begleitet wird die Show von einer selbst ausgesuchten Musik.

Weitere Informationen zum Thema Dog-Frisbee finden Sie hier.

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
TEILEN
Vorheriger ArtikelBackmischung für Hunde-Muffins
Nächster ArtikelVollautomatisierte Katzentoilette von SaroCat
Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. Kontakt über G+
2 KOMMENTARE
  1. Guten Tag,
    leider wird hier garnicht erwähnt, dass er nur mal ein paar Scheiben werfen durfte, weil ich es ihm gestattet habe! Wenn sich jemand seines Kalibers, bei den was den Turniersport angeht, eher unerfahrenen Mitarbeiterinnen von DogFrisbee-Show, als „fortgeschritten“ für einen Workshop mit uns anmeldet und somit auch jemandem, der auch gerne mal in diese Sportart reingeschnuppert hätte, den Platz wegnimmt, da wir sehr zeitlich begrenzt waren, finde ich das wahrlich nicht europameisterlich! Das hätte auch anders laufen können!
    Nun, es ist wie es ist. Wer’s nötig hat….

    LG
    Michi
    http://www.dogfrisbee-show.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT