TEILEN

Man sieht die Hand eines Menschen, der gerade dabei ist, seinen Hund von der Leine zu lassen. Gefilmt wird aus der „Schwanzperspektive“. Kaum ist die Leine weg, legt der Hund los. Er sprintet, springt über ein Gartentor, die Treppen hinunter, weiter bis zum Strand. Das Video endet mit einem Sprung ins Meer. Ermöglicht hat es das GoPro Fetch Hundegeschirr.

Der Kamerahersteller GoPro, bekannt geworden durch seine gleichnamige Sport- und Lifestyle Kamera, hat das erste „Zubehör“ für Hunde vorgestellt. Mit dem Hundegeschirr „Fetch“ können Filmaufnahmen aus der Hundeperspektive gemacht werden. Dabei kann die GoPro Kamera entweder auf den Rücken oder an die Brust geschnallt werden.

GoPro Fetch – Das POV-Hundegeschirr

Die Kamerahalterung Fetch wurde von GoPro für eine größtmögliche Flexibilität entwickelt. So kann das Geschirr sowohl von kleinen (ab 7 Kilogramm) als auch von großen Hunderassen (bis zu 54 Kilogramm) getragen werden. Die Halterung ermöglicht zudem zwei Filmarten: Über den Kopf oder aus der Point-of-View (POV) Perspektive. Damit wird es möglich, dass Hundehalter die sportlichen Aktivitäten ihrer Hunde aus einer ganz anderen Sichtweise dokumentieren.

Video – Vorstellung GoPro Fetch

Bitte klicke auf den Knopf um die Inhalte von YouTube zu laden.
Inhalte laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTkwIiBoZWlnaHQ9IjMzMiIgc3JjPSI6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvLVZCS1VNTmNtV1U/cmVsPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Das in der Einleitung beschriebene Video „Run Walter, RUN!!“ hat bei Youtube übrigens schon über 12,7 Millionen Aufrufe (Stand: 14.09.2014).

Bitte klicke auf den Knopf um die Inhalte von YouTube zu laden.
Inhalte laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTkwIiBoZWlnaHQ9IjMzMiIgc3JjPSI6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvVW93a0lSU0RIZnM/cmVsPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Meine Meinung zur GoPro Fetch

Bisher gab es schon diverse Kamerahalsbänder, die aus Tierperspektive gefilmt haben, aber keine, die die Fähigkeiten einer GoPro aufweisen. Die Kameras sitzen in einem wasser- und staubdichten Gehäuse und nehmen dabei in Full-HD Videoqualität auf. Ich habe mich auf Vimeo und YouTube durch ein paar Videos geklickt und bin begeistert von den Möglichkeiten. Das einzige Problem, das ich momentan sehe, ist, dass die GoPro noch zu groß für Katzen ist (Abseits von der Tatsache, dass ich unserem Kater Mogli lieber kein Geschirr anziehen wollen würde).
[toggle_content title=“Quellen“]

[/toggle_content]

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
TEILEN
Vorheriger ArtikelGaumenglück mit PRO PLAN Duo Délice
Nächster ArtikelKatzenklo mit hohem Rand für Streu-Buddel-Könige
Ich bin Sebastian und schreibe hier (zumindest teilweise) über Mogli, Frodo und Shiva, allerdings bin ich bei weitem nicht so kreativ wie Nicole ;-). Ich bin eher der technische Part von revvet.de, mache also hier komische Dinge mit HTML, css und php.
2 KOMMENTARE
  1. Die Idee ist super. Ich würde die Kamera allerdings nicht für Turboaufnahmen benutzen sondern eher für Social Walks und ähnlichem. Was die Umsetzung mit dem Geschirr anbelangt bin ich nicht zufrieden. An allen 3 Punkten sitzt es genau da wo es NICHT sitzen soll. Der erste Gurt drückt auf das Schultergelenk; er behindert die Bewegungsfreiheit und kann zu haltungsschäden führen. Der zweite schneidet in die Achselhöhle, was Hautirritationen oder kleine Wunden verursachen kann. Und der dritte Gurt liegt hinter dem Rippenbogen und kann so die Eingeweide quetschen. Da müsste dringend nachgebessert werden. Weißt Du ob es die Möglichkeit gibt die Kamera an einem eigenen Geschirr zu befestigen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT