TEILEN

Vielleicht hat sich der ein oder andere gewundert, dass es in der letzten Zeit etwas ruhiger hier auf dem Blog war. Das lag hauptsächlich daran, dass wir mit dem Leben beschäftigt waren. Es gibt aber tatsächlich noch einen anderen Grund: Ich habe ein Buch geschrieben!

Wie jetzt – ein Buch!?

Und während ich diesen Satz schreibe, reibe ich mir immer noch verwundert die Augen. Denn auch wenn ich immer mal wieder den Gedanken an den Traum vom eigenen Buch hatte, stand es aktuell nicht auf meiner (eh schon chronisch überfüllten) Liste der Dinge, die ich tun möchte.

Doch dann erreichte mich im April eine E-Mail, die meine Pläne änderte:

„Liebe Frau Bonholt,
wir sind im Internet auf Ihre Website gestoßen und möchten Sie gerne für unser erstes Ein Herz für Tiere-Buchprogramm, das bei Christophorus erscheinen wird, als Autorin für ein Buchprojekt anfragen.“

Noch während ich diese Einleitung las, begann es in meinem Bauch vor Aufregung zu kribbeln. Ich wusste, dass das Projekt kurzfristig war. Ich wusste, dass ich eigentlich keine Zeit für das Projekt hatte. Und ich wusste dennoch: Ich muss das machen. Also griff ich zum Telefonhörer und erfragte weitere Informationen beim Verlag. Danach war mir klar: Ich muss das wirklich machen. Das wusste auch Sebastian und so überlegten wir uns gemeinsam einen Plan. Verschoben Projekte, sagten Termine ab und suchten nach Unterstützung. Und dann hatte ich auf einmal wirklich Zeit für mein erstes Buchprojekt: Samtpfotentage – ein kreatives Eintragbuch für deine Katze.

Über Samtpfotentage

Natürlich dreht sich in meinem Buch alles um Katzen. Der Titel Samtpfotentage ist Programm. Denn es geht um die Tage mit deiner Samtpfote. So richtig zum Leben erwecken, kannst nur du das Buch, denn Samtpfotentage ist ein kreatives Eintragbuch für dich und deine Katze. Ziel ist, dass du dir im Laufe des Zusammenlebens mit deiner Katze einen Erinnerungsschatz erstellst. Denn alles merken kann man sich nicht und in den befüllten Seiten blättern, ist einfach zu schön. Dabei ist es übrigens egal, ob du das Buch für ein neues Kätzchen nutzt oder für die ältere Samtpfote an deiner Seite. Samtpfotentage ist dein Begleiter, um alles Wissenswerte, Wunderbare und Unglaubliche rund um deine Katze festzuhalten:

Fülle den Steckbrief aus, dokumentiere das Fressverhalten, plane die nächsten Buchungen
des Katzensitters oder finde in den Tests und Quizfragen heraus, welcher Spiel- oder Urlaubstyp deine Katze ist. Auf den zauberhaft bebilderten Eintragseiten hast du außerdem jede Menge Platz zum Festhalten gemeinsamer Erlebnisse und Erinnerungen. Mit spannenden Fun Facts!

Gewinne jetzt eins von drei Samtpfotentage-Büchern!

Bist du neugierig geworden? Dann kannst du jetzt mit ein bisschen Glück eins von drei Samtpfotentage-Büchern gewinnen. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasse mir einfach einen Kommentar (hier, bei Instagram oder bei Facebook) und verrate mir, warum du eins der Bücher gewinnen möchtest. Schon bist du im Lostopf und mit etwas Glück vielleicht einer der Gewinner/innen. Die Teilnahmebedingungen findest du ganz unten in diesem Artikel.

samtpfotentage cover

Und wenn du es nicht erwarten kannst, kannst du das Buch natürlich auch kaufen. Darüber freue ich mich natürlich sehr. Denn ich bin gespannt (und aufgeregt und vielleicht sogar ein bisschen ängstlich), ob dir das Buch genauso gut gefällt wie mir.

Danke!

Zum Schluss möchte ich mich bedanken. Denn allein hätte ich den knappen Zeitplan niemals einhalten können. Danke an Sebastian – was würde ich wohl ohne dich tun? Danke an alle, die Verständnis für kurzfristige Absagen hatten. Danke an die wunderbare Caro von tragendstillen.de, die manchen Nachmittag mit meiner Tochter verbracht hat. Danke für fantastische Autorenfotos an Anna von Anna Hausner Photographie. Danke an den Christophorus-Verlag für die tolle Zusammenarbeit und die Chance.

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Das Gewinnspiel endet am 15.10.2019. Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und im Anschluss von uns benachrichtigt. Der Versand kann nur innerhalb von Deutschland erfolgen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
TEILEN
Vorheriger ArtikelMach‘s gut, Shiva
Nächster ArtikelSchuppen bei Katzen
Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. Kontakt über G+
2 KOMMENTARE
  1. Wie toll, dass Du ein Buch herausgebracht hast! Unsere Katze hat große Ähnlichkeit mit unserer – schwarz und wunderschön:-)

  2. Hallo, liebe Nicole, ich würde mich über den Gewinn Deines Buches freuen, weil wir vor 3 Jahren von unserer Katze Murmel adoptiert wurden und seither unser gemeisamer Haushalt nach den Wünschen unserer Murmel ausgerichtet ist. Sie versucht mir immer einzumiauen, dass es in Ordnung ist, wenn sie große Teile unserer Couch und des Bettes für sich vereinnahmt. Der Speiseplan wird komplett von der Diva bestimmt und meinen Mann hat sie hinterhältig um die Pfote gewickelt, das kleine Biest 😂 Sie ist der Meinung, dass ich um 5 Uhr ausgeschlafen habe um Sie vor die Tür zu lassen, darüber hinaus lässt sie keinen Zweifel, dass das Haus mit Ihrem Einzug in ihr Eigentum übergegangen ist und sie somit an jedem Platz im Haus „Liegerecht“ hat. Ich erhoffe mir von Deinem Buch, einen besseren Einblick in das Katzen-Seelchen meiner Murmel. Sie ist jetzt 9 Jahre alt, hatte die ersten 6 Jahre kein so tolles Leben und geniesst nun ein Prizessinnen-Leben in unserem Haushalt, wir lieben diese kleine Fellnase. Dennoch hat sie Auffälligkeiten, die ich zum einen evtl. besser verstehen lerne, bzw. noch genauer beobachten und zu Papier bringen möchte. Auch denke ich darüber nach, in nächster Zeit eine Katzen-Psychologin zu Rate zu ziehen. Viele Grüße, Carmen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT