TEILEN

Ich war bereits bei den Fitnesstrackern für Hunde von den neuen technischen Möglichkeiten begeistert. Jetzt gibt es auf Indiegogo was neues. Es wird Geld für BISTRO, einen intelligenten Fressnapf, gesammelt. Das Startup 42arc will damit Katzenbesitzern bei drei Dingen helfen: 1. Katzengesundheit messen, 2. Katzen beim Idealgewicht erreichen / halten helfen und 3. Katzenbesitzern einen besseren Draht zu den Vierbeinern geben.

Was ist BISTRO?

Der BISTRO ist eine Kombination aus Waage, Kamera, Wasserspender und Fütterungsautomat. Mit diesen Komponenten soll er laut Hersteller die Möglichkeit bieten, eine (oder mehrere) „Quantified Cat(s)“ zu haben. Das System funktioniert ähnlich wie Systeme für Menschen. Alle möglichen Werter werden erfasst und dann in einer Datenbank gespeichert. Die Werte können dann über eine Smartphone-App ausgewertet werden.

Produktvideo zu Bistro

Wie funktioniert BISTRO

Das Bistro System
Das Bistro System

Wenn BISTRO einmal an die Unterstützer ausgeliefert wird, muss man es nur noch auspacken, einstecken und mit dem Heimnetzwerk verbinden. Wasser und Katzenfutter wird dann im Fütterungsautomaten „zwischengelagert“ bis die Katze es frisst. Die Funktion:

  1. Sobald sich die Katze das erste Mal zum Fressen oder Trinken zu BISTRO begibt, aktiviert sich eine Kamera. Die Kamera vermisst die Katze. Jetzt wird der Besitzer darüber informiert und muss ein neues Katzenprofil anlegen. Laut 42arc steckt jahrelange Entwicklung im Katzengesichtserkennungsalgorithmus.
  2. Sobald die Katze mit dem Fressen anfängt, werden die Gewichtssensoren aktiviert. Das System erkennt wie viel die Katze frisst oder trinkt und errechnet daraus das Gewicht der Katze. Natürlich wird auch der Futter- und Flüssigkeitsverbrauch erfasst.Die erfassten Daten werden automatisch an das Smartphone des Katzenbesitzers übermittelt. Vor der Übertragung zum Smartphone werden in der Cloud noch die Berechnungen durchgeführt. Das System generiert einen Ernährungsreport und einen Gesundheitscheck. Hier wird die eigene Katze mit anderen Durchschnittswerten verglichen. Dies geschieht natürlich anonymisiert, auch Katzen haben Persönlichkeitsrechte. 😉

    BISTRO APP
    BISTRO APP

Durch die Kameraerkennung ist der intelligente Fütterungsautomat auch für mehr als eine Katze geeignet. Die Kamera dient einerseits der Erkennung der Katze, kann aber auch für die Futtermittelgabe verwendet werden. Egal, ob man damit eine oder mehrere Tiere füttert, der Automat gibt solange Futter aus, bis die optimale tägliche Menge für jedes individuell erreicht ist.

Ich bin auf BISTRO sehr gespannt. Das Konzept klingt sehr spannend. Allerdings finde ich es schade, dass die Nutzung nur mit Trockenfutter möglich ist. Somit ist der Ansatz „Wir messen die komplette Ernährung“ leider nicht mehr gegeben. Wer weiss, vielleicht gibt es ein BISTRO 2? Der geplante Verkaufspreis von $249 ist auch relativ heftig. Wenn man sich andererseits einen Futter- und eine Getränkeautomaten kauft, der nicht cloud- und statistikfähig ist, liegt man bei ähnlichen Kosten.

Bildquelle:
42arc

Videoquelle:
42arc

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT