TEILEN

Kratzbäume für Katzen gibt es in unterschiedlichen Varianten und Formen. Eine besondere Kratzbaum-Art sind Naturkratzbäume. Hier bekommt das Wort Baum eine ganz neue Bedeutung, denn es werden tatsächlich ganze Baumstämme zu Kratzmöbeln verarbeitet. Im Interview verrät uns Christian Peherstorfer von Back to the Roots, wie ein Naturkratzbaum hergestellt wird.


Hallo Chris, die erste Frage liegt auf der Hand: Hast Du selber Katzen?

Unser Kater heißt Kafka und er liegt gerade neben meinem Laptop.

Wie bist Du auf die Idee gekommen, Naturkratzbäume herzustellen?

Vor fünfzehn Jahren habe ich beim Spazieren gehen zufällig einen gefällten Baum entdeckt. Der hat meiner damaligen Katze Luna total gut gefallen. Heute bekomme ich die Bäume von den Niederösterreichischen Forstbetrieben.

Was ist das Besondere an Naturkratzbäumen?

Katzen lieben die Natürlichkeit der Bäume.

Ein Baumstamm kann nicht gleich zu einem Naturkratzbaum verarbeitet werden. Wie werden die Stämme getrocknet?

Am Anfang haben wir hierfür eine Trockenkammer verwendet. Nach 15 Jahren Erfahrung greifen wir mittlerweile auf altes Wissen aus der Holzverarbeitung zurück und können durch spezielle Schnittzeiten, Holzsorten und Lagerzeiten die richtige Trocknung gewährleisten.

Wie lange dauert die Herstellung eines Naturkratzbaumes?

Die Herstellung eines Baumes dauert zwischen ein bis zwei Tagen. Wir stellen jedes Einzelteil (Liegeflächen, Grundplatten, Hängematten, etc.) selber her. So können wir eine große Auswahl bieten.

Werden die Naturkratzbäume in einem Stück geliefert oder baut der Kunde ihn selber auf?

Meiner Meinung nach kann man einen Naturkratzbaum nur fertig ausliefern. Für mich ist jeder Kratzbaum wie eine Skulptur. Aus hundert Stämmen werden die zwei bis drei Richtigen ausgewählt und zu einer Komposition zusammengestellt.

Ein Baum steht im Normalfall einige hundert Jahre. Sind Naturkratzbäume entsprechend stabiler als klassische Kratzbäume?

Ja, das kann man sagen. Ich komme manchmal zu Kunden die bereits vor zehn Jahren ihren Naturkratzbaum bei uns gekauft haben und sich jetzt das Sisal oder die Liegeflächen erneuern lassen. Diese Qualität ist zwar schlecht für das Geschäft, aber sie macht mich zufrieden.

IA0KPCEtLSAvMTY1ODk0MTM3L0Z1bGxCYW5uZXIgLS0+DQo8ZGl2IGlkPSdkaXYtZ3B0LWFkLTE0MzM1MDQyMjc2MjAtMicgc3R5bGU9J2hlaWdodDo2MHB4OyB3aWR0aDo0NjhweDsnPg0KPHNjcmlwdCB0eXBlPSd0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQnPg0KZ29vZ2xldGFnLmNtZC5wdXNoKGZ1bmN0aW9uKCkgeyBnb29nbGV0YWcuZGlzcGxheSgnZGl2LWdwdC1hZC0xNDMzNTA0MjI3NjIwLTInKTsgfSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0K
TEILEN
Vorheriger ArtikelSpiel, Kätzchen, spiel: Katzenspielzeug im Test
Nächster ArtikelSuperkräfte der Haustiere
Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. Kontakt über G+
1 KOMMENTAR
  1. Ich kann mich dem Tenor des Artikels nur anschließen, wir haben uns nach dem 4ten Tiermarkt Kratzbaum in 6 Jahren auch für einen Naturkratzbaum entschieden.
    Wir haben unseren 2,40Meter! hohen Baum jetzt seit 2,5 Jahren und er hat noch gar keine Verschleisserscheinungen.
    Da uns Herr Pehersdorfer zu weit weg war(kommen aus Franken)haben wir Unsinn der Nähe umgesehen und bei Naturbaum.de in Fürth unseren Traumbaum gefunden, auch unseren zwei Stubentigern gefällt er gut. Es war zwar eine Investition aber wir freuen uns jeden Tag darüber.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT