TEILEN

Alle Jahre wieder warnen die Tierschutzorganisationen, dass Tiere keine Geschenke sind! Und dennoch werden auch in diesem Jahr wieder welche ihren Weg unter den Weihnachtsbaum finden. Wenn das Fest vorbei und die Geschenkschleife vom Hals des Tieres entfernt ist und der Alltag langsam einkehrt, landen nicht wenige von diesen Tieren im Tierheim.

Bei uns gibt es deshalb ein kostenloses E-Book, das das Thema „Haustiere unterm Weihnachtsbaum“ in eine unterhaltsame Geschichte verpackt: Annabel Wolkenbraus und die verschenkten Tiere.

Die Geschichte eignet sich für Groß und Klein – zum Vorlesen oder zum leise lesen.

Über die Geschichte

Annabel Wolkenbraus ist eine Hexe – aber nicht so eine wie man sie aus dem Märchenbuch kennt! Sie hat keinen Buckel und auch keine Warze auf der Nase. Sie sieht aus wie ein ganz normales Mädchen, dabei ist sie schon 317 Jahre alt! Ihre Augen sind leuchtend grün, die schwarzen Haare fallen ihr in dicken Locken über die Schultern. Nichts an ihrem Äußeren lässt erahnen, dass sie besondere Fähigkeiten hat: Sie kann nicht nur zaubern, sie kann auch mit Tieren sprechen. Gemeinsam mit ihrem Kater Merlino lebt sie in einem Häuschen mitten im Wald. Eines nachts trifft sie beim Kräutersammeln auf den Hund Jack. Er wurde ihm Vorjahr zu Weihnachten verschenkt. Jetzt ist er krank und wurde ausgesetzt, weil seine Besitzer die Tierarztrechnungen nicht mehr bezahlen konnten. Annabel Wolkenbraus und Merlino schmieden gemeinsam mit den Tieren aus dem Wald einen Plan, wie sie die Menschen aufrütteln können, damit in Zukunft keine Tiere mehr verschenkt werden.

Laden Sie jetzt das kostenlose E-Book herunter!

P.S. Wir bedanken uns bei Juliane Berger, die Lektorat und Korrektorat der Geschichte übernommen hat. Ohne sie wäre Annabel Wolkenbraus nie zu dem geworden, was sie ist!