TEILEN

Katzen lieben es zu jagen – das liegt in ihrer Natur! Anstatt ihnen Leckerlis einfach so zu geben, kann man sie ruhig ein wenig herausfordern. Hierfür gibt es im Handel zum Beispiel sogenannte Snackbälle. Das Prinzip eines Snackballs ist einfach: Es handelt sich um einen Ball mit einer Öffnung. Der Ball wird mit Leckerlis befüllt, die Öffnung bleibt einen Spalt geöffnet, so dass noch Leckerlis hindurch passen. Spielt die Katze mit dem Snackball, fallen die Leckerlis nach und nach heraus. So ein Spielzeug kann man ganz einfach selber machen, wenn man eine leere Verpackung hat, die rollt.

So einfach geht’s: DIY-Snackrolle für Katzen

Was Sie brauchen:

  • Eine leere Verpackung aus Pappe mit Deckel, die rollt.
  • Tipp: Wir haben eine leere cosma snackies-Verpackung (16 Gramm-Probiergröße) verwendet.
  • Cuttermesser

Wenn man die Snackrolle noch etwas aufhübschen will:

  • Geschenkpapier oder dünnes Motivpapier
  • Tesafilm
  • Klebstoff (Wichtig: ohne Lösungsmittel)

katzenspielzeug selber machen 1

Und ganz wichtig:

  • Leckerlis zum Befüllen

In wenigen Schritten zur Snackrolle:

  1. Als Erstes werden mit dem Cuttermesser vorsichtig Öffnungen in die Rolle geschnitten. Die Öffnungen müssen groß genug sein, dass die Leckerlis hindurch passen. Sie sollten aber nicht zu groß sein, damit die Leckerlis nicht zu einfach herausfallen
  2. Danach schneidet man sich ein Stück Geschenkpapier zurecht und klebt es mit dem Klebstoff auf die Rolle.
  3. Mit dem Cuttermesser sticht man dann vorsichtig in die Öffnungen, die man zuvor in die Pappe geschnitten hat und schneidet das überflüssige Papier dann weg. Alternativ kann man auch eine Schere verwenden.
  4. Damit die Ränder der Öffnungen eine glatte und saubere Fläche bilden, überklebt man sie mit kleinen Streifen Tesafilm.
  5. Am Ende der Rolle wird das Geschenkpapier nun umgeschlagen und ebenfalls mit Tesafilm fixiert.
    6. Den Deckel auf die Rolle setzen und fertig ist das neue selbst gemachte Katzenspielzeug.

Vor dem Spiel sollte man den Kleber gut durchtrocknen lassen.

katzenspielzeug selber machen


Los geht’s: Spannung, Spiel und Leckerli! Um mit der selbst gebastelten Snackrolle zu spielen, muss man diese nur noch mit Leckerlis befüllen. Wenn Ihre Katze nicht gleich versteht, was es mit der Rolle auf sich hat, demonstrieren Sie es ihr einfach. Sie wird schnell begreifen, dass Leckerlis herausfallen, wenn die Rolle angestupst wird. Wie bei jedem anderen Spielzeug auch, sollte die Katze nicht unbeaufsichtigt damit spielen.

Die DIY-Snackrolle im Einsatz

 

Ein von revvet (@revvet_de) gepostetes Video am

Ein von revvet (@revvet_de) gepostetes Video am

TEILEN
Vorheriger ArtikelKleine Tiere sehen die Welt langsamer
Nächster ArtikelDie Snowshoe
Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. Kontakt über G+
1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT