TEILEN

Genau wie wir Menschen können auch Katzen Durchfall bekommen. Bei Wohnungskatzen sieht man in der Regel sehr schnell, wenn mit dem Kot der Katze etwas nicht stimmt. Aus Erfahrung weiß ich, dass man zunächst erschrickt, wenn man die flüssigen Hinterlassenschaften vorfindet. Es gilt aber: Ruhe bewahren! Häufig verschwindet der Durchfall genauso schnell, wie er gekommen ist. Erfahren Sie im Folgenden, worauf Sie achten müssen.

!! Achtung: Dieser Artikel beruht auf unseren eigenen Erfahrungen und ersetzt keinen Tierarztbesuch. Wichtig: Zeigt die Katze zusätzliche Krankheitssymptome, sollten Sie umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Ebenso, wenn der Durchfall länger als 24 Stunden andauert. !!

Inhaltsverzeichnis: Durchfall bei Katzen

Wie sieht Durchfall bei Katzen aus?
Warum hat die Katze Durchfall?
Wann müssen Sie zum Tierarzt?

Wie sieht Durchfall bei Katzen aus?

Von Durchfall spricht man, wenn der Katzenkot flüssig ist. Typisch ist auch, dass die Katze häufiger Kot absetzt. Zudem können Farbe und Geruch vom normalen Stuhlgang abweichen.

Warum hat die Katze Durchfall?

katzen-durchfall
Durchfall bei Katzen

Wichtig ist, zu wissen, dass Durchfall bei Katzen keine Krankheit ist, sondern ein Symptom. Die Ursachen sind vielfältig. Generell hat der Durchfall bei Katzen (ebenso wie bei uns) eine Reinigungsfunktion: Es befindet sich etwas im Darm, das schnell raus befördert werden soll. Es kann sein, dass die Katze etwas Verdorbenes gefressen hat oder Etwas, das sie nicht verträgt. In diesem Fall ist der Durchfall in der Regel schnell wieder vorbei. Es kann aber auch sein, dass der Durchfall der Katze ernsthaftere Ursachen hat: Bakterien, Viren oder Erkrankungen können Durchfall hervorrufen. In diesem Fall wird der Durchfall nicht so schnell verschwinden. Auch Futtermittelunverträglichkeiten sind nicht selten schuld an anhaltenden Durchfall. Um dem Tierarzt die Diagnose zu erleichtern, kann es Sinn machen, von Beginn an, den Verlauf zu dokumentieren:

  • Seit wann hat die Katze Durchfall?
  • Wie häufig setzt die Katze Kot ab?
  • Wie sieht der Durchfall aus? (Konsistenz, Farbe, Geruch,…)
  • Tipp: Nehmen Sie eine Kotprobe mit zum Tierarzt.

Wann müssen Sie zum Tierarzt?

Generell ist es im Zweifel besser, einmal zu viel zum Tierarzt zu fahren als einmal zu wenig. Wenn es Ihrer Katze abseits des Durchfalls gut geht und sie keine anderen Krankheitssymptome aufweist, ist der Durchfall aber in der Regel schnell wieder vorbei. Beobachten Sie Ihre Katze: Geht es ihr gut? Verhält sie sich wie immer? Frisst sie?

Anzeichen für Erkrankungen/Infektionen

  • zusätzliches Erbrechen
  • Fieber (ab 40° Celsius)
  • Apathie (Teilnahmslosigkeit)
  • Verweigerung der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme

Durchfall kann bei Katzen schnell zu Austrocknung führen. Daher sollten Sie unbedingt darauf achten, dass ausreichend Flüssigkeit und Nahrung aufgenommen wird. Dauert der Durchfall der Katze an oder tritt er häufiger auf, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Quellen:

  • Dr. med. vet. Michael Streicher: Kosmos Praxishandbuch Katzenkrankheiten. Kosmos-Verlag. 2013
  • Geliebte Katze, Ausgabe August 2013
TEILEN
Vorheriger ArtikelHunde reagieren auf menschliches Verhalten
Nächster ArtikelMusik für Katzen
Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. Kontakt über G+
KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT