Hoppelnde Mümmelmänner

Der Unterschied: Hase oder Kaninchen

Der Unterschied: Hase oder Kaninchen

Gesucht ist ein Tier mit Löffelohren, wackelnder Nase und einem Puschelschwanz. Die Antwort: Gar nicht so einfach. Denn auf diese Beschreibung passen sowohl Hasen als auch Kaninchen. Gibt es einen Unterschied? Den gibt es. Bei Hasen und Kaninchen handelt es sich um zwei unterschiedliche Tierarten, auch wenn es Gemeinsamkeiten gibt. Uns interessieren heute nur die Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen.

Wilde Verwandte: Wildkaninchen vs. Feldhase

Um die Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen zu erklären, vergleichen wir die freilebenden Verwandten unserer Haustiere: das Wildkaninchen und den Feldhasen.

Der Körperbau

Bereits beim ersten Blick auf einen Hasen und ein Kaninchen fallen Unterschiede auf: Der Hase hat eine Körperlänge von bis zu 70 cm und ein Gewicht von bis zu 6 kg. Das Kaninchen  ist im Vergleich eher klein: Körperlänge bis 50 cm bei einem Gewicht von bis zu 2,5 kg. Dabei wirkt es gedrungen. Der Feldhase hingegen ist schlank und hat lange Beine.

Wildkaninchen

Wildkaninchen

Feldhase

Feldhase

Die Ohren

Die Körpergröße der beiden Tierarten spiegelt sich auch in der Länge der Ohren wider. Der Hase hat mit 12 bis 14 cm eine stattliche Ohrlänge. Die Löffel des Kaninchens sind mit einer Länge von 6 bis 8 cm deutlich kürzer.

Sozialverhalten und Lebensraum

Der Hase lebt als Einzelgänger und ändert dieses Verhalten nur während der Paarungszeit. Das Kaninchen lebt dagegen in Kolonien. Während der Hase auf Feldern, Wiesen und im Wald anzutreffen ist, bevorzugen Kaninchen Sandböden und Hügel. Sie graben sich einen Erdbau, während der Feldhase oberirdisch lebt.

Entsprechend ist auch das Fluchtverhalten der beiden Tierarten sehr unterschiedlich: Das Kaninchen flüchtet sich in seinen Bau. Der Feldhase ist sehr ausdauernd und flieht in die Weite.

Auch der Nachwuchs von Feldhase und Wildkaninchen startet mit unterschiedlichen Voraussetzungen: Die Jungen des Feldhasen sind Nestflüchter und entsprechend behaart, sehend, hörend und früh selbstständig. Die Jungen des Wildkaninchens sind das genaue Gegenteil: Sie sind hilflos, weil sie nackt, blind und taub geboren werden. Deshalb sind sie Nesthocker.

Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen auf einen Blick

kaninchen-oder-hase

Gut zu wissen: Hasenartige und echte Nagetiere

Auch wenn die Vermutung nahe liegt: Weder Kaninchen noch Hasen sind Nagetiere. Beide Tierarten gehören zur Gruppe der Hasenartigen. Der Grund für die Zuordnung liegt in der Art, wie die Tiere kauen:

  • Nagetiere bewegen ihren Unterkiefer nur von vorne nach hinten, um die Nahrung zu zerkleinern.
  • Hasenartige zermahlen die Nahrung. Sie bewegen ihr Gebiss kreisförmig.

Ein weiterer Unterschied: Nagetiere können ihr Futter mit den Vorderpfoten festhalten. Das können Haseartige nicht.

Bildquellen:
Wildkaninchen:de.wikipedia.org
Feldhase: de.wikipedia.org flickr: a_jo und Vivatier

Teilen Sie den Artikel

Nicole

Ich bin Nicole. Bei revvet.de schreibe ich über unsere Mitbewohner auf vier Pfoten: Die beiden Katzen Shiva & Mogli und Zwergkaninchen Frodo. Was auch immer mir im Zusammenleben mit unseren Tieren interessant erscheint, findet hier seinen Platz. :-). Kontakt über G+

revvet auf Facebook
revvet auf G+
Anzeige
revvet auf Twitter
revvet auf instagr.am